0043 (0) 662 845487 handweberei.weiss@aon.at

Unsere Werkstatt

Weben auf Holzwebstühlen

Die Werkstätte befindet sich über dem Verkaufslokal in der Getreidegasse 18a im „Niederleghof“, direkt an der alten Stadtmauer von Salzburg.

Holzwebstuhl

Da es für die Handweberei keine industriell gefertigten Webstühle zu kaufen gibt, werden die alten Stücke mit viel Liebe immer wieder in Einzelteilen erneuert und in Schuss gehalten. Der einzige Tribut an die modernen Zeiten bildet der durch Pressluft verstärkte Anschlag, wodurch das Gewebe wesentlich fester und dichter wird, als es durch Handanschlag möglich ist.

Sechs verschiedene Webstühle

An 6 verschieden breiten Webstühlen werden Teppiche aus Baumwolle, Leinen oder Schafwolle hergestellt, mit oder ohne Fransen, glatt gewebt oder mit Fischgrätmuster, einfärbig, schattiert, meliert oder gemustert. Bei uns gibt es keine genormten Größen und daher keinen Aufpreis für Sondergrößen. Jede Breite bis zu 3 Metern ist möglich( bei manchen Webarten sogar bis zu 4 Metern) und natürlich jede Länge.

Spezielle Kundenwünsche

Durch die unmittelbare Nähe der Werkstatt zum Verkauf ist es uns möglich, ganz flexibel  auf spezielle Kundenwünsche einzugehen oder auch einmal spontan ein kleines Musterstück zu weben, damit der Kunde sich das Webbild besser vorstellen kann, das er sich ausgesucht und zusammengestellt hat.

Heute wie Damals

An diesen alten Webstühlen hat schon unser Groß- und Urgroßvater Teppiche gewebt. Diese werden Jahr für Jahr mit viel Liebe in Schuß gehalten.

Logistik

Als Firmenfahrzeug hatte unser Großvater ein Geier Lastendreirad aus dem Jahre 1930, welches für Kundenbesuche und Warenausliefung diente. Ausgeliefert wurden unsere Teppiche damals hauptsächlich nur in Salzburg.